HomelistitemPriester werdenlistitemLinkslistitemImpressum

Karmeliterstraße 9
72108 Rottenburg am Neckar

Tel: 0 74 72-9 22-101
Fax: 0 74 72-9 22-102

info@priesterseminar-rottenburg.de

Stellenbekanntgabe

Bischof Dr. Gebhard Fürst gab den sechs Neupriestern ihre Vikarsstellen bekannt und überreichte mit der Weiheurkunde auch die Cura-Vollmacht.

Guido Bömer ist gesandt nach Bad Mergentheim L.A.M.M.; Clemens Knorpp nach Ulm, St. Georg und St. Michael z.d.W.; Torsten Mai nach Lauffen a.N., St. Franziskus; Fabian Ploneczka nach Weingarten, Basilika St. Martin; Stjepan Prtenjaca nach Wangen i.A.; Sebastian Tanneberger nach Schwäbisch Hall

Priesterweihe 2018

Durch Handauflegung und Gebet weihte Bischof Dr. Gebhard Fürst am Samstag, den 7. Juli 2018 sechs Männer zu Priestern: Guido Bömer, Clemens Knorpp, Torsten Mai, Fabian Ploneczka, Stjepan Prtenjaca und Sebastian Tanneberger.

Hier einige Impressionen von der Weihe in der Konkathedrale St. Eberhard in Stuttgart.

Stellenbekanntgabe

Am Tag nach der Diakonenweihe gibt Bischof Dr. Gebhard Fürst im Bischofshaus den neugeweihten Diakone ihre Stellen bekannt:

Thomas Kley ist gesandt nach Rottenburg (Domdiakon und Seelsorgeeinheit Rottenburg); Michael Schönball nach Rechberghausen (Seelsorgeeinheit Unterm Staufen).

Diakonenweihe 2018

Bischof Dr. Gebhard Fürst spendete am Samstag, den 24. Februar 2018 in der Konkathedrale St. Eberhard in Stuttgart zwei Männern - beide aus der Seelsorgeeinheit Bad Wurzach: Thomas Kley und Michael Schönball durch Handauflegung und Gebet das Weihesakrament. 

Bischof Gebhard betonte in seiner Predigt, dass Diakone sich gegen den Trend des sich Bedienens an den Ressourcen anderer, des Bedienen Lassens und auch einer häufig angetroffenen Selbstbedienungsmentalität stellen, indem sie den Spuren des dienenden Christus folgen und IHN heute erfahrbar, spürbar und greifbar werden lassen.

Stellenbekanntgabe

Bischof Dr. Gebhard Fürst gibt den drei Neupriestern ihre Vikarstellen bekannt.

Alexander Haas kommt nach Brackenheim (SE Zabergäu), Andreas Jauss nach Ulm-Wiblingen (SE Ulm-Basilika) und Mathias Michaelis nach Giengen a.d.Brenz (SE Unteres Brenztal)